Die fremdartige Schönheit von bewegten Flüssigkeiten

Auf dem alljährlich stattfindenden Physikertreffen der APS Division of Fluid Dynamics (deutsch: Kongress über die Wissenschaft der Strömungslehre) wurden zwischen 23. und 25. November 2014 in San Francisco die neuen Wettbewerbsvideos für den Milton Van Dyke und den Fluid Motion Award eingereicht. Die bewegten Bilder der Gewinner können hier betrachtet werden.

Seit dem Jahr 1983 dient der von der American Physical Society ausgerichtete Kongress neben seinem wissenschaftlichen Zweck auch dazu, die schönsten Arbeiten aus der Physik zu küren. Die Werke zur Strömungslehre, die dieses Jahr zum Beispiel einen auf sandigem Grund landenden Regentropfen oder das Innere einer kollabierenden Blase zeigen, üben auf viele Menschen eine fremdartige Faszination aus. Die Visualisierungen sind jedoch nicht nur schön anzuschauen. Laut Jeffrey Koseff, einem Professor der Strömungslehre der Universität Stanford, sind sie für die Physiker zur Ausübung ihrer Forschung ebenso wichtig wie Berechnungen oder Experimente.

Die besten Videos werden jedes Jahr von einer fünf-köpfigen Jury aufgrund von vier Bewertungskriterien ausgesucht. Dabei gibt es zwei Preiskategorien, die jeweils drei gleichwertige Gewinner belegen können. Deshalb gibt es jedes Jahr sechs Gewinner, einmal drei Gewinner des Milton Van Dyke Award und einmal drei Gewinner des Fluid Motion Award. Die sechs Videos findet ihr auf der offiziellen Homepage der American Physical Society.

Quelle: http://www.wired.com/2014/11/best-fluid-dynamics-images-of-the-year/#slide-id-1659125


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*