CES 2015: Nvidia präsentiert neuen Grafikchip für Mobilgeräte und Autopiloten

Am Sonntag, 04. Januar 2015, fand die erste Pressekonferenz zur diesjährigen Consumer Electronics Show in Las Vegas (06. bis 09. Januar 2015) statt, die von Grafikkartenhersteller Nvidia geleitet wurde. Dabei stellte Nvidia-Gründer und CEO Jen-Hsun Huang einen neuen Garifkchip für Mobilgeräte vor.

Der mit 256 CUDA Prozessorkernen und acht CPU-Kernen ausgestattete Chip namens „Tegra X1“ stellt laut Huang einen neuen Meilenstein in der Grafikentwicklung von Mobilgeräten dar. Der X1 verwendet nämlich die gleiche Maxwell-Architektur, die auch in den weltweit besten Grafikkarten der GeForce-GTX-900-Serie zum Einsatz kommt. Dadurch soll der Energieverbrauch bei steigender Leistung minimiert werden. Huang führte des weiteren aus, dass die GPU Videos mit 4K-Qualität bei 60 Hz darstellen kann.

Huang nennt als Beispiel den Energieverbrauch einer Techdemo der Unreal Engine 4, die 2013 am PC noch 300W und 2014 auf der Xbox One 100W benötigte. Nvidia macht es nun mit dem neuen Tegra-X1-Chip möglich, den Verbrauch der Demo auf 10W zu senken. Allerdings muss angeführt werden, dass die Framerate und die gesamte Qualität des Videos stark reduziert wurde, weshalb es wohl nicht als voller Beweis für die Energiefreundlichkeit des X1 angeführt werden sollte.

Im Anschluss daran zeigte Huang den Einsatz des X1 in einem Autopilotensystem für Kraftfahrzeuge. Der NVIDIA DRIVE PX soll das Fahren mithilfe des Tegra X1 und insgesamt 12 hochauflösenden Kameras sicherer und bequemer machen. Der neue Cockpit-Computer soll es zum Beispiel auch ermöglichen, ein Auto in Michael-Knight-Manier zu rufen, allerdings nicht über die Uhr am Handgelenk sonder übers Smartphone in der Hosentasche.

Quelle: http://blogs.nvidia.com/blog/2015/01/04/ces-tegra-x1-nvidia-drive-auto/


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*