Egoperspektive: Metal Gear Solid 5: Ground Zeroes bekommt neuen PC-Mod

Ab sofort kann Metal Gear Solid 5: Ground Zeroes am PC auch in der Egoperspektive gezockt werden. Dies ermöglicht eine Modificiation des Modders Pao, die von ihm über die Plattform NexusMods gratis zur Verfügung gestellt wird.

Die Installation erfolgt allerdings auf eigene Gefahr. Außerdem gibt der Mod-Nutzer an, dass einige bekannte Bugs im Spiel auftreten können, wie zum Beispiel beim Aufheben von Gegenständen. Zusätzlich dazu kann es passieren, dass der spielbare Charakter Snake manchmal verschwindet oder dass Dinge, die in der Nähe von ihm auftauchen, unsichtbar werden.

Zusätzlich zu den Bugs sehen die Waffen in der Egoperspektive manchmal etwas eigenartig aus. Allerdings macht der Mod wohl trotzdem sehr viel Spaß, wie ein Youtubenutzer namens BenBlatcher in einem Video zeigt. In der Beschreibung sagt Blatcher, der Mod sei bis auf ein paar kleine Probleme wirklich genial.

Vor allem die Spielerfahrung von Metal Gear Solid 5: Ground Zeroes in Egoperspektive ist laut Blatcher sehr gut gelungen, und das Schleichen und die Spannung werden durch die neue First-Person-Sicht noch verbessert und gesteigert.

Metal Gear Solid 5: Ground Zeroes war ursprünglich ein Konsolenspiel und ist seit 18. Dezember 2014 über Steam auch für PC erhältlich. Es ist der erste Teil von Metal Gear Solid 5 und spielt nach den Geschehnissen von Metal Gear Solid: Peace Walker. Das Spiel erhielt für PC laut Metacritic mit einem Durchschnittswert von 82 % generell sehr gute Kritiken.

Erschaffer des Metal-Gear-Universums, Hideo Kojima, gab gegenüber Gamespot in einem Interview im Jahr 2014 den expliziten Wunsch an, Metal Gear Solid 5: Ground Zeroes auch für PC zu veröffentlichen. Wir sind gespannt, ob noch mehr gute Mods zu diesem Spiel in Umlauf kommen werden.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*