Far Cry 4

Der im Himalaya spielende Open-World-Ego-Shooter Far Cry 4 hat durchwegs recht positive Kritiken erhalten. Laut IGN Deutschland ist rein schon die Welt, durch die das Spiel führt, für die gute Bewertung verantwortlich. Die schönen Bergkulissen und die zur Jagd auffordernde Anzahl an Tieren ließ den Kritiker gern durch die Gegend streifen, wobei er anmerkt, dass die oft langen, unspektakulären Reisen mit der Zeit ermüdend werden. Die Bürgerkriegsgeschichte des Spiels wird von IGN Deutschland als zwar etwas ausgelutscht, aber gut inszeniert beschrieben. Auch wird erwähnt, dass die Story teilweise sogar sehr realistisch mit Hilfe kleiner Pointen an die Weltpolitik erzählt wird.

Der Reviewer der Seite joystiq.com ist ebenfalls begeistert von der visuellen Aufmachung des Landes Kyrat. Laut seiner Aussage sind besonders die Kletterpartien und die darauf folgende Aussicht zu empfehlen. Die windigen, schneebedeckten Anhöhen warten immer wieder mit einer Überraschung auf, zum Beispiel wenn man am Ende eines Aufstiegs eine stille, friedliche Yakherde betrachtet, die im nächsten Augenblick von einem wilden Bären aufgescheucht wird.

Der Kritiker der Seite trustedreviews.com bezeichnet die Fauna allerdings als unnötig aggressiv. Nichtsdestotrotz ist auch er ein Anhänger der Landschaft, deren Umfang und Schönheit in seinem Review teilweise mit Tamriels Skyrim verglichen wird. Auf der Seite destructoid.com erwähnt ein Kritiker zusätzlich noch die sympathische Darstellung des Protagonisten Ajay sowie die gelungene, alles in Szene setzende Aufmachung des Diktators Pagan Min. Außerdem stellt er fest, dass die Fahrzeugsteuerung vor allem durch den Auto-Drive-Button im Vergleich zu den Vorgängern stark verbessert wurde.

Bezüglich des Multiplayers, der mit einem Koop- und einem Versus-Modus ausgestattet ist, befinden die Reviewer im Allgemeinen, dass es bessere Spiele mit genau denselben Möglichkeiten gibt. Allerdings wird ein anderes Online-Feature gelobt, nämlich das „Map creation and selection system“ mit Hilfe dessen man einzigartige Maps erstellen und in einer Onlinedatenbank anderen Spielern zur Verfügung stellen kann.

 

Far Cry 4 Bildgewaltiger Ego-Shooter im Himalaya-Gebirge mit spannend erzählter Geschichte. Die Fauna der Umgebung ist sehr schön dargestellt und weckt die Jagdlust in uns. Alles in allem ein schönes Spiel, das auch ohne Multiplayer bestehen könnte. Release: 18.11.2014, Genre: Ego-Shooter, Plattformen: PC, PS 3, PS 4, Xbox 360, Xbox One, Publisher: Ubisoft, Development: Ubisoft Montreal, PEGI: 18 uncut, USK: 18 uncut, Singleplayer: ja, Multiplayer: ja.
IGN Deutschland83
Joystiq90
Destructoid90
Trustedreviews80

1 Kommentare für diesen Beitrag

  1. Ich habe das Spiel für PS4 heute gekauft. Leider teile ich die guten Bewertungen nicht. Vielleicht hängt es auch damit zusammen, das ich dafür Geld ausgegeben und keines erhalten habe!!! Die Engine auf der PS4 scheint eine aufgehübschte PS3 Version zu sein. Von Next-Gen keine Spur. Unabhängig davon gleicht die Story einem Trashtrip und kann nur Kids begeistern.

    Michael / Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*