Tales From The Borderlands – In The Vault Of The Traveler (Episode 5)

Die 5. und somit finale Episode des Graphic-Adventures von Telltale Games hat in den unten aufgeführten Reviews durchweg sehr gute Bewertungen erhalten.

Die Reise hat nun ein Ende. Gestern (20.Oktober 2015) erschien der letzte Teil „In The Vault Of The Traveler“ von Tales from the Borderlands für Playstation 4, Playstation 3, MAC und den PC. Für die Microsoft-Konsolen Xbox One und Xbox 360 folgt heute die 5. Episode.

Ihr übernehmt die Rolle von Rhys, der zuvor bei der bösen Hyperion Corporation angestellt war und davon träumt, der nächste gut aussehende Jack zu werden. Neben Rhys gibt es noch Fiona, die auf dem Planeten Pandora als Trickbetrügerin unterwegs ist und nach ihrem bisher größten Schwindel auf der Suche ist. Das widerwillig zusammengebrachte Heldenduo macht sich auf eine Reise, wo Gangster, Banditen und Tresorjäger nur einige sind, die sich ihnen in den Weg stellen. Im Trailer zur finalen Episode bekommt ihr einen kleinen Einblick.

Der Reviewer von IGN wurde von der finalen Episode sehr unterhalten. Er ist selbst sehr überrascht, wie seine Erwartungen für das Finale komplett über den Haufen geworfen wurden. Die letzte Episode berücksichtigt die ganze Bandbreite eurer zuvor getroffenen Entscheidungen bzgl. Rhys und Fiona und baut sie mit ein. Somit werdet ihr auch noch mal an die älteren Episoden erinnert, genau wie der Reviewer von IGN. Selbst die sonst schwachen Action-Szenen sind Aufsehen erregend und stecken voller Energie. Besonders im 3. Akt kommt es zu einem massiven Kampf, in dem der Telltale patentierte Humor nicht zu kurz kommt. Das einzige, was er an der Episode etwas bemängelte, war die ständige Hetze, die ihn durch das Spiel trieb und einem kaum Zeit zum Luft holen ließ. Das Tempo wurde selten verlangsamt und verlangte somit seine volle Aufmerksamkeit, damit er überhaupt mitbekam, was los war und warum etwas passierte.

Ähnlich wurde die letzte Episode von GodisaGeek bewertet. Er fand die zahlreichen plötzlich aufkommenden emotionalen Momente in „In The Vault Of The Traveler“ viel passender und besser gemacht, als in „Escape Plan Bravo“. Wenn man Tales from the Borderlands als Ganzes sieht, war es eine wundervolle Geschichte. Seiner Meinung nach ist die Action, die ihr in der 5. Episode geboten bekommt, brillant und gab ihm das Gefühl ein richtiger Badass zu sein. Er würde sogar so weit gehen und sagen, dass es in den gesamten 2 Stunden Spieldauer keinen einzigen Moment gab, in dem Langeweile aufkam.

Der gleichen Meinung war auch Distructoid. Für den Reviewer ist Tales from the Borderland die beste Serie, die Telltale Games je veröffentlicht hat. Für ihn beinhaltet die Episode alles, was man sich wünschen kann, von Action, Drama über Comedy bis hin zu einem flotten Tempo im Spiel und herzlichen Momenten. Er meint, es könnte sehr gut möglich sein, dass es noch eine Fortsetzung von Borderlands geben wird. Im Spiel gab es wohl einige offene Enden, wie zum Beispiel ganz zum Schluss, wo die Gruppe nach dem Kampf am feiern ist. Diese Szene könnte auf ein ganz neues Abenteuer von Rhys und Fiona hinweisen.

Wir warten ab und lassen uns überraschen, was Telltale Games in Zukunft noch so schönes für zaubert.

 

Tales From The Borderlands: In The Vault Of The Traveler Spannendes, saukomisches und zum Teil auch emotionales Graphic-Adventure mit leichten Puzzleelementen und Entscheidungen, die von Bedeutung sind. Absolut gelungenes und powervolles Serienende. Release: 20.10.2015 / 21.10.2015, Genre: Graphic-Adventure, Plattformen: PC, Mac, PS 3 (20.10.2015), PS 4 (20.10.2015), Xbox 360 (21.10.2015), Xbox One (21.10.2015), Publisher: Telltale Games, Development: Telltale Games, PEGI: 18 uncut, USK: 16, Singleplayer: ja, Multiplayer: nein.
IGN 90
Destructoid 90
God is a Geek95

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*