Tales from the Borderlands: Zero Sum

Der erste Teil des episodenmäßig aufgebauten Graphic-Adventures von Telltale Games hat in den unten aufgeführten Reviews durchwegs sehr gute Wertungen erhalten. Das Spiel beinhaltet eine schöne Geschichte, die von den zwei Protagonisten Rhys und Fiona abwechselnd erzählt wird. Wie üblich gibt es viele Dialoge und Entscheidungen, die der Spieler zu treffen hat. Allerdings muss auch manchmal die Gegend untersucht oder abgesucht werden, und es gibt Cut-Szenen, in denen mit Hilfe von Quick-Time-Elementen navigiert werden kann. Storytechnisch wurde das Spiel so aufgebaut, dass auch Leute ohne Borderlands-Erfahrung locker einsteigen können.

Polygon beschreibt die Story als humorvoll und die Charaktere als gelungen. Dem Kritiker von IGN hat die Umsetzung dieses dialoglastigen Adventures in der vormals durch einen Sci-Fi-Shooter bekannten Welt von Pandora auch sehr gut gefallen. Laut diesen beiden Rezensionen funktioniert die Spielmechanik, die mit den schon aus diversen anderen Telltale-Spielen bekannten Dialogbäumen arbeitet, sehr gut. Es wird auch betont, dass viele der getroffenen Entscheidungen einen erheblichen Einfluss auf die Erzählung haben.

Jedoch bemängelt der Rezensent von IGN die Einführung des Wirtschaftssystems. Wir können mit unserer Protagonistin Fiona zwar durch gewisse Handlungen Geld ansammeln, jedoch sind die kaufbaren Gegenstände ziemlich sinnlos. Er fügt dieser Kritik jedoch noch hinzu, dass Telltale vielleicht in den nächsten Episoden eine bessere Verwendung für das eingesammelte Geld vorsieht.

God Is A Geek lobt die Entwickler vor allem auch dafür, dass sie sich sehr viel Mühe gaben, das Borderlands-Universum, das sich manchmal selbst nicht sehr ernst nimmt, wirklich zu verstehen. Der Reviewer von Destructoid sieht das seiner Meinung nach großartige Storytelling als absoluten Pluspunkt des Spiels, allerdings merkt er an, dass das klassische Adventure-Gameplay unter dieser Konzentration auf die Erzählung gelitten hat. Seiner Ansicht nach ist die Anzahl der Explorations- und Puzzleelemente viel zu gering ausgefallen. Im Großen und Ganzen besagen allerdings alle von uns gelesenen Kritiken, dass die erste Episode der Tales-from-the-Borderlands-Reihe einen guten Start der Serie darstellt.

Tales from the Borderlands: Zero Sum Spannendes Graphic-Adventure mit leichten Puzzleelementen und Entscheidungsvielfalt. Gelungener Start der Serie. Release: 25.11.2014 / 26.11.2014 / 03.12.2014 Genre: Graphic-Adventure, Plattformen: PC, Mac, PS 3 (03.12.14), PS 4 (03.12.14), PS Vita (03.12.14), Xbox 360 (03.12.14), Xbox One (26.11.14), Publisher: Telltale Games, Development: Telltale Games, PEGI: 18 uncut, USK: nicht vorhanden, Singleplayer: ja, Multiplayer: nein.
IGN87
Polygon85
Destructoid90
God Is A Geek90

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*